Skip to main content

Hauswasserautomat für Brunnen

Ein Hauswasserautomat für Brunnen ist gedacht für die Verwendung von Wasser aus dem Brunnen oder einer Zisterne im Garten. Bei genügender Wassermenge kann es für das Bewässern des Gartens oder auch als Brauchwasser im Haus dienen.

 

Die Arbeitsweise eines Hauswasserautomaten für Brunnen

Ein Hauswasserautomat besteht aus einer Pumpe und dem elektronischen Steuersystem. Der Automat sorgt für einen gleichmäßigen, kontinuierlichen Druck in der Leitung. Wenn Wasser entnommen wird, sei es von einem Wasserhahn oder beim Anstellen der Gartenbewässerung, schaltet sich die Pumpe mit vollem Druck ein, da durch die Entnahme der Druck in der Leitung sinkt. Wird der Wasserhahn wieder geschlossen, läuft die Pumpe noch etwas nach, damit genügend Druck in der Leistung bleibt und schaltet sich dann ab. Das ist notwendig um zu verhindern, das bei sehr geringer Wasserentnahme oder bei einem Leck die Pumpe sofort wieder anspringt. Damit werden Schäden an der Pumpe verhindert. In der Regel verfügen Hauswasserautomaten in der elektronischen Regeleinheit auch über einen Schutzschalter gegen das Trockenlaufen. Denn wenn kein Wasser mehr angesaugt wird und die Pumpe weiterläuft, kann dies durch die starke Beanspruchung und Hitzeentwicklung zu teuren Schäden führen. Außerdem ist ein Rückflussstopp sinnvoll, um ein Leerlaufen des Schlauches zu verhindern.

Wann ist ein Hauswasserautomat für Brunnen sinnvoll?

Ein Hauswasserautomat für Brunnen ist immer dann sinnvoll, wenn mit gleichbleibendem Druck über einen längeren Zeitraum Wasser verwendet wird. Das ist zum Beispiel der Fall bei der Bewässerung eines Gartens oder beim Reinigen mit einem Gartenschlauch. Für die Verwendung für eine Dusche, WC oder Waschmaschine ist ein Hauswasserautomat weniger gut geeignet, dafür ist ein Hauswasserwerk mit Tank sinnvoller. Aus physikalischen Gründen kann ein Hauswasserautomat, wie jede normale Pumpe, das Wasser aus maximal acht bis neun Meter Tiefe ansaugen. Bei tieferen Brunnen ist eine Tauchdruckpumpe notwendig.

Einfache Installation des Hauswasserautomaten für Brunnen

Der Vorteil eines Hauswasserautomaten besteht in der Einfachheit seiner Installation. Die elektronische Steuerung wird an die Pumpe angeschlossen und die Pumpe an den Schlauch oder die Leitung für den Verbraucher, zum Beispiel die Gartenbewässerung. Der Schlauch oder die Leitung, die vom Brunnen oder der Zisterne zur Pumpe führt, sollte immer einen Sieb oder Filter haben, um Verunreinigungen im Wasser zurückzuhalten. Damit wird die Pumpe vor Schäden geschützt. Befindet sich die Pumpe im Freien oder ist nicht vor Frost geschützt, sollte sie im Winter abgebaut werden. Welcher Hauswasserautomat der richtige ist, hängt von den Anforderungen und den speziellen Einsatzbedingungen ab.