Skip to main content

Hauswasserautomat Güde

Verwendungen für einen Hauswasserautomaten der Traditionsfirma Güde gibt es zahlreiche. Zur Gartenbewässerung kann man entweder Grundwasser aus der Erde oder Regenwasser aus einer Zisterne pumpen. Selbst gesammeltes Brauchwasser, das durch Filter von groben Partikeln befreit wurde, kann mit dem Hauswasserautomaten von Güde spielend angesaugt und unter Druck bis zu 45 m hoch gepumpt werden.
Oder soll stattdessen ein Pool oder Gartenteich befüllt oder entleert werden?

Wer über die Anschaffung eines Hauswasserautomaten nachdenkt, wird früher oder später auf Produkte der Firma Güde stoßen. Markenzeichen sind langjährige Erfahrung, geprüfte Qualität und das charakteristisch blaue Design.

Der Einsatz dieses Hauswasserautomaten von Güde ist legal, so lange das Wasser auf dem Grundstück verrieselt und nicht in die Kanalisation abgegeben wird. Somit ist er für den Anschluss an Toiletten und Waschmaschinen nicht einsetzbar, obwohl dies technisch ebenfalls möglich wäre.

Wie funktioniert der Hauswasserautomat von Güde

Ein Elektromotor dreht eine Kreiselpumpe aus Noryl, einem besonders haltbaren und verschleißfreien Kunststoff. Diese Saug-/Druck-Pumpe erzeugt einen Unterdruck, mit dem Flüssigkeiten selbsttätig aus bis zu 8 m Höhe angesaugt und unter Druck zur Ausfließöffnung befördert werden. Dazu muss das Pumpengehäuse lediglich bei der ersten Inbetriebnahme mit Wasser gefüllt werden.

 

Als Besonderheit hat der Hauswasserautomat der Firma Güde einen Feinfilter auf der Ansaugseite, wodurch z. B. Sand zurückgehalten wird.
Ein Druckschalter auf der Druckseite schaltet die Pumpe beim Erreichen eines voreingestellten Drucks ab.

Sobald nun eine geringe Menge Wasser entnommen wird, sinkt der Druck und der Druckschalter schaltet die Pumpe wieder an. Diese pumpt nun Wasser so lange nach, bis die Entnahmestelle geschlossen wird und der Druck wieder ansteigt.
Der Hauswasserautomat von Güde verzichtet somit auf den störanfälligen Druckkessel manch anderer Hauswasserwerke.

Sollte einmal die Ansaugquelle leer gepumpt sein, schaltet sich der Hauswasserautomat von Güde selbsttätig ab, so dass durch Trockenlauf keine Schäden entstehen können.

Eigenschaften des Hauswasserautomaten Güde

Das Pumpengehäuse ist vollständig aus schlagfestem Kunststoff in Edelstahloptik gefertigt. Der Motorblock ist ebenfalls aus schlagfestem Kunststoff und gegen Spritzwasser geschützt. Zur Absicherung des Motors dient ein Thermoschutzschalter, der bei Überhitzung die Stromzufuhr unterbricht. Das ganze Gerät steht vibrationsarm auf Gummifüßen. Ein handlicher Tragegriff erleichtert den Transport an jeden beliebigen Einsatzort.

Technische Daten zum Hauswasserautomat Güde

Bei einer Motorleistung von 1100 Watt fördert die Pumpe aus maximal 8 Metern Tiefe Wasser bis auf eine Höhe von 45 Metern. Die maximale Förderleistung liegt bei 3600 Litern/Minute. Die maximale Wassertemperatur sollte 35 Grad Celsius nicht übersteigen. Angeschlossen werden Schläuche mit einem Durchmesser von 1 Zoll, Anschlussart ist Innengewinde.

Unser Fazit:

Wer zur Bewässerung seines Gartens, zum Befüllen seines Pools oder Gartenteichs nicht auf teures Trinkwasser zurückgreifen möchte, findet im Hauswasserautomaten der Firma Güde ein Gerät mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Es arbeitet zuverlässig auch im Dauerbetrieb, die Förderleistungen sind für einen Privathaushalt mehr als ausreichend. Die sicherheitsrelevanten Bauteile wie Feinfilter, Trockenlauf- und Überhitzungsschutz sichern einen zuverlässigen Betrieb.

Als Traditionsfirma bietet Güde darüber hinaus einen Reparatur- und Ersatzteilservice, falls doch einmal etwas Schaden nehmen sollte.