Skip to main content

Hauswasserautomat Kärcher

Liebe Leser. Zum aktuellen Zeitpunkt verfügt unser Portal leider noch nicht über Testberichte bzw. Produktdaten des Herstellers Kärcher. Wir sind bemüht, diese zeitnah nachzupflegen. Alternativ haben wir für Sie bau- und leistungsgleiche Modelle anderer Hersteller. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wer kennt das nicht – gerade im Sommer braucht der Garten sehr viel Wasser. Um die Pflanzen angemessen bewässern zu können, gibt es Hauswasserautomaten. Mit solch einem Produkt, wie dem Hauswasserautomat Kärcher, wird das Gießen des Gartens zum Kinderspiel. Auch für den Hausgebrauch sehr gut geeignet.

Technische Daten des Hauswasserautomat Kärcher

Die Pumpen von Kärcher haben eine Wattzahl von durchschnittlich 800 bis 950. Es besteht eine maximale Beförderungshöhe von circa 3000 bis 3300 Litern Wasser pro Stunde. Die Förderhöhe beträgt zwischen 40 und 50 Meter. Der Druck bewegt sich zwischen drei bis vier bar. Die maximale Fördertemperatur beläuft sich auf 30 bis 40 Grad Celsius. Die Größe der Schmutzpartikel, die befördert werden können, liegt bei maximal einem Millimeter. Zum Anschließen eines Hauswasserautomat Kärcher wird ein Anschlussgewinde von G1 Zoll benötigt. Das dazugehörige Anschlusskabel ist ungefähr 1,85 Meter lang. Der Hauswasserautomat Kärcher benötigt eine Spannung zwischen 230 bis 240 Volt. Bei einer Frequenz zwischen 40 bis 50 Hertz hat der Hauswasserautomat Kärcher ein Gewicht von ungefähr 10 bis 11 Kilogramm. Seine Abmessungen liegen bei 500 x 235 x 300 Millimetern.

 

Beschreibung, Besonderheiten und Vorteile des Hauswasserautomat Kärcher

Nicht nur der Garten kann mit dem Hauswasserautomaten bewässert werden, sondern sowohl die Waschmaschine, Toilette als auch der Geschirrspülautomat. Die Pumpen von Kärcher können wunderbar als alternative Wasserquelle, dem sogenannten Brauchwasser benutzt werden. Mithilfe eines sich unter der Erde befindlichen Tanks kann Regenwasser gesammelt und mit der Pumpe benutzt werden, indem es an die Erdoberfläche gepumpt wird. Dies ist sehr umweltbewusst und spart Energie. Der Hauswasserautomat Kärcher schaltet sich dank eines automatischen Schalters bei Bedarf an und wieder aus. Dieses System ist ein sehr großer Vorteil, da dies die Pumpe vor einem Trockenlauf und somit vor Überhitzung schützt. Der Hauswasserautomat Kärcher ist extrem leistungsstark und eignet sich besonders gut für eine individuelle Gartenbewässerung. Ein weiterer Vorteil besteht in der Wartungsfreiheit des Produktes. Der Hauswasserautomat Kärcher wurde so entwickelt, dass dieser über einen konstanten Druck zur Bewässerung verfügt. Ein weiteres Plus des Gerätes sind die zwei Auslässe, die es ermöglichen, zwei Geräte gleichzeitig mit der Pumpe zu betreiben. So kann zum Beispiel ein Sprenger aufgestellt und gleichzeitig händisch gegossen werden. Es gibt ein Pedal zur Fußbedienung. Das macht die Bedienung sehr bequem. Der Hauswasserautomat Kärcher besitzt zwei Gummifüße. Diese wurden entwickelt, um das leise Laufen des Gerätes und einen festen Stand zu ermöglichen. Des Weiteren verfügt das Produkt über einen serienmäßigen Vorfilter und ein integriertes Rückschlagventil. Die Pumpen von Kärcher besitzen zudem einen Griff oberhalb des Produktes, zum leichten Transportieren. Falls das Gerät einmal doch nicht funktionieren sollte, gibt es eine digitale Fehleranzeige, die mögliche Ursachen zuverlässig anzeigt. Viele Pumpen von Kärcher verfügen über ein Kabelaufrollsystem, zum Verstauen des Kabels.

Anwendung des Hauswasserautomaten

Der Erwerb eines solchen Produktes bietet ungeahnte Möglichkeiten, denn nicht nur der Garten mit circa 500 Quadratmetern Fläche, als auch der Haushalt, hier die Waschmaschine und zum Beispiel die WC -Anlage mit einer Anzahl von max. acht Personen wird bewässert, sondern es ist zudem möglich, einen Garten von einer geringeren Quadratmeterzahl und ungefähr einem Haushalt mit vier Personen gleichzeitig sehr gut zu versorgen.