Skip to main content

Welche verschiedenen Arten von Hauswasserautomat gibt es?

Dimensionierung und Filter

Unser Team von Hauswasserautomaten.com hat sich einmal die wichtigsten Merkmale zur Unterscheidung angesehen. Grundsätzlich unterscheiden sich Hauswasserautomaten darin, ob sie leicht und transportabel oder leistungs- und gewichtsmäßig für den stationären Aufbau geeignet sind. Diese Dinge sind vor allem zu beachten, wenn weitere Strecken oder große Steighöhen des Wassers zu überwinden sind. Auch die Fördermenge spielt hier eine Rolle. Wer größere Wassermenge fördern möchte, sollte sich zudem über mehrstufige Geräte informieren. Diese besitzen mehrere Schaufelräder mit unterschiedlichen Drehzahlen und Formen. Daher fördern sie bei gleicher Motorleistung mehr Wasser als einstufige. Auch der Verschleiß und die Geräuschentwicklung sind bei diesen geringer. Weiterhin können Sie entscheiden, ob Ihr Hauswasserautomat einen externen oder einen internen Filter besitzen soll. Ein interner Filter vermindert die Kosten für das Zubehör. Es ist natürlich auch darauf zu achten, ob er sich mit wenigen Handgriffen vom Automaten entfernen lässt.

Verschiedene Techniken und Bauarten

Die gängigsten Bautypen sind Geräte mit Umwälzpumpen und mit Tauchpumpen. Die letzteren werden oft für die Wasserförderung aus einem Brunnen oder einem Teich verwendet. Auch gibt es Geräte mit mehreren Ausgängen. Dies ist vor allem praktisch, falls der Hauswasserautomat fest an der Leitung für Toilette und Waschmaschine installiert wurde. In diesem Falle können die anderen Ausgänge beispielsweise für den Garten oder andere Zwecke genutzt werden.


Ähnliche Beiträge