Skip to main content

Wie wird ein Hauswasserautomat angetrieben?

Die Technik und auch der Einsatzzweck sind bei Hauswasserautomaten und Hauswasserwerken sehr differenziert zu betrachten. Bei Hauswasserwerken wird das Wasser in Druckbehältern gespeichert. Die Schaltung erfolgt zwischen Pumpe und Druckbehälter durch einen Druckschalter. Die Wasserpumpe eines Hauswasserwerks baut den notwendigen Behälterdruck auf und schaltet dann bei erreichtem Abschaltdruck eigenständig ab. Sinkt der Druck im Druckbehälter wieder schaltet sich die Pumpe bei Erreichen des Einschaltdruckes wieder zu um dann wieder den Abschaltdruck aufzubauen. Durch den Einschaltdruck und Abschaltdruck ergeben sich zwangsläufig Druckschwankungen. Hauswasserautomaten arbeiten auf einer ganz anderen Basis. Hier schaltet sich die Pumpe ein sobald sich eine Entnahmestelle öffnet. Was bei dem Wasserautomaten anders ist, ist die Tatsache, dass diese augenblicklich beginnt den vollen Pumpendruck zu liefern. Ist dann die Entnahmestelle wieder geschlossen merkt die Pumpensteuerung dies sofort weil ein Gegendruck signalisiert wird. Dann arbeitet das Wasser noch einen Augenblick und schaltet dann ganz ab. Bei der Entnahme von geringen Wasseranteilen ist diese Nachlaufzeit wichtig. Das ist deswegen wichtig weil die Pumpe den Druck im Leitungssystem rasch aufbaut aber durch die Entnahme einer kleinen Wassermenge sinkt der Druck nur langsam wieder ab. Würde es hier die Nachlaufzeit nicht geben würde die integrierte Steuerung den momentan aufgebauten Druck als Verbraucherschließung vermuten und zwangsläufig dann die Wasserpumpe abschalten. Der Druck würde dann wieder absinken und die Pumpe sich sofort wieder zuschalten. Würde das so dauerhaft ablaufen wäre die Lebensdauer der Pumpe sehr niedrig. Die Nachlaufzeit, und die damit bezweckte Begründung, sind der grundlegende Unterschied zwischen Hauswasserwerk und Wasserautomat. Wird ein gleichbleibender Druck benötigt ist der Wasserautomat die richtige Entscheidung. Der Wasserautomat schaltet sich sofort durch das Öffnen der Entnahmequelle ein und die Pumpe fördert das Wasser an den beabsichtigten Ort. Der Wasserautomat bietet sofort den richtigen Druck und er bleibt darüber hinaus konstant gleich. Darüber hinaus kann ein Wasserautomat auch im botanischen Bereich gut eingesetzt werden.


Ähnliche Beiträge