Skip to main content

Wo soll ein Hauswasserautomat am sinnvollsten installiert werden?

Bei einem Hauswasserautomat ist es in der Regel “egal” wo er installiert wird, dennoch sollte dabei der Witterungseinfluss bedacht werden:

Am besten steht der Hauswasserautomat in kältegeschützten Räumen, seperat abgetrennt vom Wohnraum. Warum? So wird die Gefahr von Frostschäden am Automaten nahezu komplett ausgeschlossen, ebenso der Lautstärkepegel in den Wohnraum nicht störend. Korrossion ist ebenfalls ein wichtiges Thema beim Hauswasserautomaten, steht er draussen im freien, so besteht immer die Gafahr das er korridieren kann und somit schneller als erwartet Schäden aufweist. Witterungseinflüsse wie Schnee, Eis, Frost oder Regen, können mittlerweile nahezu alle Hauswasserautomaten “vertragen”, dennoch sollte beachtet werden das beispielsweise bei Restbestand von Wasser im Automaten, bei Frost, der Pumpendeckel zerstört werden könnte. Es wird empfohlen, einen Automaten in einem trockenen Raum aufzustellen, sollte er dennoch im freien aufgestellt werden, so empfiehlt es sich einen “Schutzbau”, zum Beispiel aus Holz, Kunststoff oder Metall herumzubauen, um so die Wetterverhältnisse fernzuhalten. Oftmals werden Truhenähnliche “Schutzbauten” verwendet um immer von oben Zugriff auf das Hauswasserwerk gewährleisten zu können, diese sind von innen mit einer Lage Schaumstoff als Dämmung versehen, die auch für einen verminderten Geräuschpegel dient. Sollte der Automat im freien stehen und er einen solchen Schutzbau erhalten, so sei beachtet, dass bei Holz auch imprägniert werden sollte, da auch dieses sonst schnell verottet. In der Nähe des Hauswasserautomaten sollte sich auch eine 230V Steckdose befinden, um den Automaten mit Strom zu versorgen, sollte dies draussen sein, so muss beachtet werden das auch diese Steckdose einen bestimmten Wasserschutz gewährleisten muss, hierzu berät ein Fachmann, Themengebiet IP – Schutzklasse.


Ähnliche Beiträge